Das Konzept

Rätseln in einem historischen Fachwerkhaus und Café

Das RätselCafé Magdeburg ist im Café Verde inmitten des Herrenkrugs, beheimatet. Früher gehörte der Fachwerkbau zur alten Gärtnerei des Parks und behält auch in unseren Rätseln seine Funktion als Gärtnerhaus bei. Anders als bei gewöhnlichen Escape Rooms baut das Konzept des RätselCafés somit auf einer realen, historischen Lokalität auf.

Raus aus dem Alltag

Hier am Rande Magdeburgs erinnert das Szenario ein Stück weit an die Geschichte vom “Café am Rande der Welt”. In diesem Café, das von Autor John Strelecky erdacht wurde, sieht sich der Protagonist mit Fragen zum Sinn des Lebens konfrontiert, die er mithilfe anderer Charaktere versucht zu beantworten. Dadurch schafft er es, seinem viel zu stressigen Alltag zu entkommen und zu sich selbst zu finden.

Unsere Interpretation des Begriffs Escape Room ist ganz ähnlich: Es geht nicht darum, aus dem Café zu entkommen, sondern in ihm einen Ort zu finden, um Gewohnheiten des Alltags infrage zu stellen. Somit kann sich jeder seiner persönlichen Stärken bewusstwerden und die Rätsel gemeinsam als Team lösen. Und wenn ihr mal nicht weiterwisst, hilft euch vielleicht ein Kaffee oder ein Stück Kuchen auf die Sprünge.

Rein ins Grüne

Dank der Lage im Grünen, direkt an der Elbe und am Elberadweg, bietet es sich zusätzlich an, den Besuch des RätselCafés mit einem kleinen Spaziergang oder der Anreise mit dem Fahrrad zu verbinden. Andererseits kann das Café auch der ideale Zwischenstopp auf einer längeren Radtour sein. Nach entsprechender Voranmeldung halten wir neben jeder Menge Rätselspaß auch Kuchen und Schnittchen zur Stärkung bereit.